Konzept

Druckversion Druckversion

  

Nicht nur im sozio-emotionalen Bereich, sondern auch in der Entfaltung der Lernkompetenz (-kapazität) bei Kindern spielt das musikalische Wissen eine entscheidende Rolle.

Somit gehört die Musik zu den wichtigsten Lernressourcen, die die Kinder mit in den Unterricht hineinbringen. Aus unserer Sicht gilt dies für spezifische Lernbereiche, nämlich:

1. Sprache und Schriftspracherwerb
2. Raumwahrnehmung, Geometrie und Mathematik

Im ersten Bereich spielt die temporal-rhythmische Struktur der Musik die Hauptrolle. Hierbei handelt es sich um Rhythmus, Takt und Metrum.

Im zweiten Bereich ist es in erster Linie die spektral-tonale Struktur der Musik (Melodie, Tonlage etc.), die die Raumkognition fördert und dadurch das Erlernen der Geometrie und der Mathematik positiv beeinflusst.

Darüber hinaus sind beide musikalischen Strukturen von großer Wichtigkeit bei der Therapie und Förderung von Kindern mit Spracherwerbsverzögerungen und -störungen.

Dank neuer Entwicklungen der Lern- und Wahrnehmungspsychologie bei Kindern sowie innovativer Techniken ist es nun möglich geworden, die Kinder mit gezielten musikalischen Maßnahmen systematisch zu fördern.

Im Rahmen der IKLF-Musik übernimmt das Institut für Musik und Lernen die Entwicklung und Umsetzung der Förderprogramme, die sich auf zwei Gebiete konzentrieren:

1. Musik für den Schriftspracherwerb und den Sprachunterricht
2. Musik für die Raumwahrnehmung und den Mathematikunterricht

Das Institut für Musik und Lernen ist in folgenden Bereichen tätig:

  • Schulungen, Ferienkurse, Workshops und Praxistage für Fachpersonen (MusikpädagogInnen, LogopädInnen, LerhereInnen, ErzieherInnen) zum Thema „Mit Musik lernen“.
  • Erstellung von Fachhandbüchern und Kursskripten zum Thema „Musik und Lernen“
  • Entwicklung und Durchführung von Konzepten für pädagogische Einrichtung. Im Mittelpunkt steht das Curriculum „Musikkindergarten“.
  • Entwicklung und Vertrieb von speziellen Lern- und Unterrichtsmaterialien zum Programm „Mit Musik lernen“ in den Bereichen „Sprachtherapie“, „Schriftspracherwerb“ und „Mathematik“.
  • Entwicklung und Vertrieb von hochqualitativer Lern- und Übungssoftware zum Programm „Mit Musik lernen“.
  • Support und Durchführung von Musikproduktionen im IKLF-eigenen Tonstudio.
  • Organisation und Durchführung von Summer-Camps für Kinder mit speziellem Förderbedarf.